Nie wieder Frischhaltefolie: Plastikfrei in der Küche Part 1 | Kooperation mit pandoo

Titelbild: Nie wieder Frischhaltefolie: Plastikfrei in der Küche Part 1  RiekesBlog

Werbung: Bei diesem Beitrag handelt es sich um eine Kooperation mit pandoo.

Bereits in meiner Reihe „Plastikfrei im Badezimmer“ habe ich erwähnt, dass nicht nur beim Einkauf und unterwegs Plastikmüll anfällt. Auch im Haushalt kann man viel Plastik vermeiden. So wie sich die Reihe „Plastikfrei im Badezimmer“ plastikfreien Alternative widmet und ständig aktualisiert wird, werden auch in dieser Reihe „Plastikfrei in der Küche" tolle Alternativen vorgestellt, durch die ihr euren Plastikverbrauch reduzieren könnt.

In dem heutigen, ersten Beitrag dieser Reihe geht es um eine Alternative für Frischhaltefolie, Alufolie oder auch Brotboxen, die Lebensmittel plastikfrei frisch hält: Bienenwachstücher. Diese wirken durch das Bienenwachs automatisch antibakteriell und sind feuchtigkeitsundurchlässig. Außerdem sind sie sehr leicht formbar und halten so gut um Schüsseln, Brot oder auch aufgeschnittenes Obst und Gemüse.

Plastikfrei in der Küche: Bienenwachstücher anstatt Frischhaltefolie RiekesBlog

„bee-poo" Bienenwachstücher von pandoo anstatt Folien und Boxen

Pandoo ist ein deutsches Unternehmen, das es sich zur Aufgabe gemacht hat die Plastikflut durch nachhaltige Alternativen aus Bambus zu stoppen. Dieser kann nämlich über einen Meter pro Tag wachsen. Mit den nachhaltigen Bienenwachstüchern hat pandoo nun auch ein Produkt auf den Markt gebracht, das nicht aus Bambus besteht.

Die handgefertigten Tücher bestehen stattdessen aus Biobaumwolle. Diese sind mit Bienenwachs aus zertifiziertem und kontrolliertem Anbau, Bio-Kokos-Öl und Baumharz behandelt. Dies erzeugt den Effekt des Frischhaltens von Lebensmitteln.


Ob statt Frischhaltefolie, Alufolie oder als Ersatz für eine Plastikbrotbox: Bienenwachstücher sind vielseitig einsetzbar und halten dabei dein Essen lecker frisch. Fleisch, Fisch und rohe Eier solltest du jedoch nicht einpacken.


5 Verwendungsmöglichkeiten der Bienenwachstücher:

  1. Mit den Bienenwachstüchern kannst du toll Essensreste abdecken. Diese bleiben so lecker frisch und können am nächsten Tag noch einmal aufgewärmt und gegessen werden.
  2. Auch Essen mitnehmen ist durch die Tücher kein Problem. Für Brot brauchst du nicht einmal mehr unbedingt eine zusätzliche Box. Denn die Bienenwachstücher sind sehr stabil und es fällt nichts heraus was in deiner Tasche landen könnte.
  3. Bienenwachstücher sind, wie Tücher eben sind, sehr dünn und nehmen kaum Platz weg. Du kannst also immer welche dabei haben um auch unterwegs unverpackt einzukaufen. Kuchen beim Bäcker und mehr braucht nun keine Verpackung mehr - einfach direkt in das Bienenwachstuch wickeln und mit nach Hause nehmen.
  4. Du kannst aus den Tüchern auch tolle Schalen falten in die du zum Beispiel Äpfel legen kannst.
  5. Von dieser Verwendungsart habe ich gerade erst gelesen und möchte sie unbedingt ausprobieren: Bei Insektenstichen oder leichten Schwellungen soll es helfen ein Bienenwachstuch auf die Stelle zu legen. Sogar bei Erkältungen soll ein Bienenwachstuch mit dieser Verwendung wohltuend wirken.
Plastikfrei in der Küche: Bienenwachstücher anstatt Frischhaltefolie RiekesBlog

Plastikfrei, kompostierbar und abwaschbar

Doch Bienenwachstücher sind nicht nur plastikfrei und kompostierbar, sondern auch ein Mehrwegprodukt. Ein Tuch hält bis zu einem ganzen Jahr. Sauber bleibt es, indem du es mit warmen Wasser und etwas Seife wäschst.

Plastikfrei in der Küche: Bienenwachstücher anstatt Frischhaltefolie RiekesBlog

Die Bienen, die das Wachs herstellen, werden von Imker*innen behutsam behandelt. Dabei kommen selbstverständlich keine giftigen oder schädlichen Stoffe zum Einsatz, denn Nachhaltigkeit und das Wohl der Bienen liegt sowohl pandoo als auch den Imker*innen am Herzen.

Plastikfrei in der Küche: Bienenwachstücher anstatt Frischhaltefolie RiekesBlog
Plastikfrei in der Küche: Bienenwachstücher anstatt Frischhaltefolie RiekesBlog
Plastikfrei in der Küche: Bienenwachstücher anstatt Frischhaltefolie RiekesBlog

Tücher aus „bee-poo“ Bienenwachs

Bienenwachstücher sind natürlich nicht vegan, schließlich wird das Bienenwachs von den Bienen nicht aus reinem Spaß hergestellt. Pandoo verwendet jedoch lediglich Bienenwachs „bee-poo“, das aus dem Bienenstock ausläuft und aufgefangen wird. Ein Überschuss also, der für die Bienen selbst unbrauchbar ist. So kann man durch die Bienenwachstücher Bienen schützen ohne ihnen zu schaden.

Plastikfrei in der Küche: Bienenwachstücher anstatt Frischhaltefolie RiekesBlog
Das könnte dir auch gefallen
Postvorschlag 1: Plastikfrei leben ist teuer? — Diese plastikfreien Alternativen, musst du nicht neu kaufen
Postvorschlag 2: Mit diesen 12 einfachen Tipps kannst du ohne Unverpackt-Laden plastikfrei einkaufen

Was fällt dir zu diesem Thema ein?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0