Lebensmittelverschwendung im Überblick: So viel Essen wird in Deutschland verschwendet und das kannst du dagegen tun | Kooperation mit etepetete

Lebensmittelverschwendung im Überblick: So viel Essen wird in Deutschland verschwendet und das kannst du dagegen tun. RiekesBlog

Werbung | RiekesBlog x etepetete: Bei diesem Beitrag handelt es sich um eine Kooperation mit etepetete.

Die Fakten — Ein kleiner Überblick:

1,3 Milliarden Tonnen an Nahrungsmitteln werden weltweit pro Jahr weggeworfen.

Mehr als 18 Millionen Tonnen an Lebensmitteln gehen pro Jahr in Deutschland verloren.

Ca. 6,6 Millionen Tonnen Lebensmittel werden in Deutschland pro Jahr von Konsument*innen weggeworfen. Das sind umgerechnet 25 Milliarden Euro.

Ca. 82 Kilogramm werden somit jährlich pro Person in Deutschland weggeschmissen. Das sind umgerechnet 235 Euro. Man kann sich das auch gut so vorstellen: Zwei volle Einkaufswagen voller Lebensmittel werden jährlich pro Person weggeschmissen.

313 Kilogramm genießbare Lebensmittel wandern pro Sekunde in den Müll.

Über 60% der Verluste entstehen entlang der Wertschöpfungskette. Das heißt von den Produzent*innen bis hin zu den Großverbraucher*innen.

Ca. 40% der Lebensmittel gehen wegen Privathaushalten verloren.

Rund 900 Millionen Menschen hungern weltweit.

Lebensmittelverschwendung im Überblick: So viel Essen wird in Deutschland verschwendet und das kannst du dagegen tun. RiekesBlog

Was man dagegen tun kann?

Natürlich gibt es mehrere Gründe, die zu dieser Lebensmittelverschwendung führen. Doch wir als Privatpersonen tragen einen Großteil dazu bei. Das ist nicht nur eine Verschwendung an Lebensmitteln, sondern auch schade um das erarbeitete Geld. Wir können also als Konsument*innen einen großen Beitrag zur Verringerung dieser oben stehenden Zahlen leisten. Wie? Wie immer führen viele Wege nach Rom.

Lebensmittelverschwendung im Überblick: So viel Essen wird in Deutschland verschwendet und das kannst du dagegen tun. RiekesBlog
Lebensmittelverschwendung im Überblick: So viel Essen wird in Deutschland verschwendet und das kannst du dagegen tun. RiekesBlog

5 einfache Wege etwas gegen Lebensmittelverschwendung zu tun:

1. Plane deinen Einkauf richtig.

Fragen die dir dabei helfen könnten nicht zu viel einzukaufen, sind zum Beispiel: Was möchte ich diese Woche kochen? Bekomme ich Besuch? Kann ich davon eventuell noch etwas einfrieren?

2. Lagere deine Lebensmittel richtig.

Vieles ist im Kühlschrank viel länger haltbar, dafür werden andere Lebensmittel bei der Kälte sehr schnell schlecht. Du kannst also viel länger etwas von deinen leckeren Lebensmitteln haben, wenn du darauf achtest, wo es welchem Lebensmittel besonders gut geht.

3. Lerne das Mindesthaltbarkeitsdatum richtig zu lesen.

Der Name verrät es schon: Bei dem kleinen Datum, das auf Lebensmitteln zu finden ist, handelt es sich nicht um ein Haltbarkeitsdatum, sondern um ein Mindesthaltbarkeitsdatum. Bis zu dem aufgedrucktem Datum, sind diese Lebensmittel mindestens, und nicht höchstens, haltbar. Also schmeiß nicht alles weg, nur weil auf Nahrungsmitteln steht, dass es bis heute haltbar ist.

4. Friere Lebensmittel ein.

Sobald du merkst, dass du doch zu viel eingekauft hast, kannst du vieles einfrieren. So kannst du es einfach auftauen, wenn du etwas mit diesem Lebensmittel zubereiten möchtest. Du kannst auch ganze Mahlzeiten, wie Suppen, einfrieren anstatt sie wegzuschmeißen.

5. Rette Essen.

In vielen Städten ist es jetzt schon Gang und Gebe Lebensmittel zu retten. Das funktioniert indem beispielsweise Restaurants oder auch Lebensmittelmärkte übrig Gebliebenes preiswerter verkaufen. Welche Märkte das in deiner Stadt anbieten, erfährst du beispielsweise durch die 'Too Good to Go' App. Diese habe ich schon in einem vorherigen Beitrag mit anderen kostenlosen und nachhaltigen Apps vorgestellt.

Aber auch du selbst kannst Lebensmittel teilen, bevor sie schlechtwerden. Du fährst morgen in den Urlaub oder hast zu viel von einem Abend mit Freunden übrig? Über die Plattform Foodsharing kannst du verhindern, dass diese tollen Lebensmittel weggeschmissen werden.

Es gibt natürlich noch viele weitere Wege etwas gegen Lebensmittelverschwendung zu tun. Eine besonders Einfache und trotzdem Umfangreiche möchte ich dir hier im Detail vorstellen.

Lebensmittelverschwendung im Überblick: So viel Essen wird in Deutschland verschwendet und das kannst du dagegen tun. RiekesBlog

Mit Biolebensmitteln von etepetete gegen Lebensmittelverschwendung

Hast du schon mal von etepetete gehört? Das Konzept ist ganz einfach: Bioobst und

-gemüse, das direkt von den Landwirt*innen umweltschonend angebaut und dann von etepetete gekauft und an Kund*innen weiter verkauft wird.


Wusstest du, dass:

Ein Drittel von dem, was weltweit produziert wird verloren geht, weil es bei der Herstellung oder beim Transport beschädigt wurde oder in Lagern, Läden und Haushalten verdirbt?


Du kannst also viel tun, wenn du die oben genannten Punkte umsetzt. Trotzdem werden noch viel zu viele Lebensmittel verschwendet, zum Beispiel weil Lebensmittelmärkte und Restaurants viel zu viel kaufen. Die Verkaufszahlen können nämlich im Vornherein nicht genau geplant werden. So kommt es zu Überbestellungen, die manchmal an Organisationen wie die 'Tafel' gegeben werden, aber oft einfach im Müll landen.


Die Landwirt*innen mit denen etepetete zusammen arbeitet kannst du übrigens auf ihrer Seite einsehen.


Was tut etepetete dagegen?

Das Unternehmen weiß durch die Bestellungen genau wie viel Obst und Gemüse gewollt ist. Zudem gibt es keine Regale, die extra voll aussehen müssen. So wird nur das von den Landwirt*innen bestellt, was auch wirklich gegessen wird. Hinzu kommt, dass etepetete auch Obst und Gemüse von Supermärkten annimmt, die diese nicht verkaufen können.

Außerdem nimmt etepetete alles von den Landwirt*innen an. Ob krumm und schief oder linealartig gerade: Hauptsache der Geschmack überzeugt. So haben die Landwirt*innen auch mehr Zeit sich auf den Anbau zu konzentrieren, da sie kein Obst und Gemüse vorher aussortieren müssen, nur weil es nicht dem Standard entspricht.

Das Erschreckende dahinter ist, dass das nicht normal ist. Ein großer Teil der Ernte wird auf Grund des Aussehens gar nicht erst an große Konzerne weiterverkauft und bleibt so beispielsweise ungenutzt auf den Feldern oder wird vernichtet.

Du möchtest es mal ausprobieren und eine Box bei Etepetete bestellen? Mit dem Code 'RIEKESBLOG' erhältst du bei deiner ersten Bestellung gleich 5€ Rabatt.

Lebensmittelverschwendung im Überblick: So viel Essen wird in Deutschland verschwendet und das kannst du dagegen tun. RiekesBlog

Weiterführende Informationen:

Einen tollen Artikel zum Thema Lebensmittelverschwendung findet ihr auch vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU).

Das könnte dir auch gefallen
Postvorschlag 1: >>Was macht es schon für einen Unterschied?<< — Warum jede*r Einzelne zählt
Postvorschlag 2: So einfach kannst du Hafermilch selbst machen | Vegane Alternativen selber machen Part 1

Was fällt dir zu diesem Thema ein?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0