Atmen — Nur fünf Minuten

Titelbild: Atmen - Nur fünf Minuten RiekesBlog

Ich schließe die Augen. Bloß einen ruhigen Kopf bewahren. Oder war es einen kühlen Kopf bewahren? Meine Gedanken überschlagen sich. Ich versuche ruhig zu bleiben. Oder besser gesagt ruhig zu werden. Atmen.

Atmen - Nur fünf Minuten im Grünen RiekesBlog

Wie war das noch mal?

3 Sekunden einatmen.

3 Sekunden halten.

3 Sekunden ausatmen.

Und wiederholen. Wiederholen. Wiederholen.

Manchmal habe ich gar keine Zeit über all das nachzudenken. Gedanken über die anderen Dinge die anstehen, über nächste Woche, auch nicht über morgen. Nicht einmal Zeit diese ganze Anstrengung zu bemerken. Und ich weiß, dass es vielen anderen genauso geht. Auf einmal wird alles zu viel und man redet noch viel zu selten darüber.

Atmen - Nur fünf Minuten im Grünen RiekesBlog

Ich weiß, ich habe mir das selbst ausgesucht. Ich wollte das hier und ich will es noch immer. Doch es tut gut zu wissen, dass auch wieder ruhige Zeiten kommen werden. Ruhige Zeiten abends schreibend. Ruhige Zeiten am Sonntag morgen mit einem Tee und einer guten Serie. Ruhige Zeiten einige Tage lang. Zeiten in denen ich dann stolz darauf bin, dass ich das alles geschafft habe. Stolz und erstaunt darüber was ich alles aushalten kann. Wie gut ich inzwischen mit Stress umgehen kann. Denn das war nicht immer so. Und davon kann man auch nicht bei jeder Person ausgehen.

Und bis ich bei diesen Zeiten angelangt bin merke ich, dass ich das hier aus einem guten Grund tue. Dass die Aufregung mir immer wieder aufzeigt, wie wichtig mir das ist. Und das zeigt mir wie richtig ich hier bin. Nur weil etwas anstrengend und schwer ist, ist es noch lange nicht falsch. Ganz im Gegenteil: Aufregung ist doch vielmehr die Abwesenheit von Gleichgültigkeit. Also mache ich weiter und versuche dabei das Atmen nicht zu vergessen.

Das könnte dir auch gefallen
Postvorschlag 1: Buchtipp Feminismus
Postvorschlag 2: Über Bauchgefühle und den Wunsch eigene Wege zu gehen

Was fällt dir zu diesem Thema ein?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0