>>Wie geht es dir?<<

Titelbild: >>Wie geht es dir?<< RiekesBlog

>>Wie geht es dir?<< >>Gut!<<, möchte ich intuitiv antworten. >>Gut. Und dir?<<

Doch du bist nicht irgendeine Person. Wir machen keinen Smalltalk. Haben wir nie. Und werden wir auch nie. Und das ist gut so, denn es gibt nur wenige Menschen, bei denen man auf das allgemeine Geplänkel verzichten kann. Bei denen man wirklich sagen kann, wie es einem geht.

Kein Neid, weil etwas toll ist, sondern Freude.

Kein genervt sein, weil man schlechte Laune hat, sondern Verständnis und Hilfe.

Vielleicht ist das sogar meine Definition von Freundschaft. Ich weiß es nicht. Man muss nicht immer über den Sinn des Lebens philosophieren. Auch die scheinbar einfachen Gespräche sind wichtig.

>>Wie geht es dir?<<

Es geht mir nicht schlecht. Im Gegenteil. Doch bevor ich dir das schrieb habe ich nachgedacht.

Wassermelone am Strand RiekesBlog

Wenn die Abwesenheit von es geht mir schlecht, bedeutet, dass es mir gut geht, dann geht es mir oft gut.

>>Wie geht es dir?<<

Gut. Eigentlich. Es geht mir zumindest nicht schlecht. Sollte das automatisch bedeuten, dass es mir gut geht, dann ist das so. Dann geht es mir gut. Ausgesprochen gut. Und mir wird klar, wie gut es mir eigentlich geht. Auch in meinem Alltagstrott. Zwischen Stress und Erledigungen geht es mir gut. Ich meine: Alltag muss doch nicht schlecht sein. Ich habe hart dafür gearbeitet, hier zu sein. Ich habe lange darauf gewartet, das alles tun zu können. Und trotzdem bekomme ich es gelegentlich gar nicht mit. Glück wird zur Selbstverständlichkeit und bei all dem Alltag geht es irgendwo zwischen der Arbeit und meinem Wocheneinkauf verloren.

>>Es geht mir gut!<<, antworte ich zwischen meiner Vorlesung und meiner Arbeit. Und ich meine es so.

Das könnte dir auch gefallen
Postvorschlag 1: Poesie, die gelesen werden sollte — Die schönsten Gedichtbände moderner SchriftstellerInnen
Postvorschlag 2: Was ist es wert gelesen zu werden? — Über die Daseinsberechtigung von Blogs

Was fällt dir zu diesem Thema ein?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0