Buchtipp: Letters of Note — Briefe, die die Welt bedeuten

Titelbild: Letters of Note

Briefe: Bedacht. Mit Hand geschrieben. Zeitlos.

In dem Buch ‚Letters of Note — Briefe, die die Welt bedeuten‘ sind unzählige Kopien von Briefen und deren lesbaren, deutschen Übersetzungen zu finden. So könnte man stundenlang darin stöbern. Seite für Seite. Brief für Brief. Geschichte für Geschichte. Denn diese Briefe zu lesen ist als hätte man etwas wertvolles in der Hand. Und vermutlich hat man das auch. Ein Stück Geschichte einer anderen Person. Ein Stück aus der Welt eines anderen.

„Ich glaube nicht, dass jemals zwei Menschen miteinander glücklicher waren als wir.“

Schreibt Virginia Woolf in ihrem Abschiedsbrief an ihren Mann. Etwas so persönliches und berührendes. Briefe, die die Welt bedeuten: Vielleicht nicht unsere kleine, individuelle Welt und auch nicht die ganze, große Welt, aber doch sicherlich die jener, die sie verfasst haben.

Vorschaubild: Letters of Note

„Jeder Mensch ist die Summe der Reaktionen auf seine Erfahrungen.“

Gleichzeitig sind auch poetische Briefe enthalten. Und Briefe mit Ratschlägen. Briefe aus dem Leben über das Leben.

„Ja, das ist die Frage: sich mit der Strömung treiben lassen oder einem Ziel entgegenschwimmen. Eine Entscheidung, die wir alle einmal in unserem Leben treffen müssen, ob bewusst oder unbewusst.“

- Hunter S. Thompson

Ein Buch das einen definitiv die Zeit vergessen lässt. Vielleicht sollten auch wir öfter Briefe schreiben. Oder einfach insgesamt öfter scheinbar alltägliche Dinge festhalten. Auf welche Art und Weise auch immer. Die eine Person liebt die Fotografie, die andere die Malerei und die Nächste brennt für etwas völlig anderes. Einfach 10 Minuten am Tag Zeit nehmen und ein Stück Geschichte festhalten. Wer weiß, wem sie später einmal viel bedeuten wird. Und bis dahin können wir zumindest die Briefe aus diesem Buch lesen.

Übrigens ist Shaun Usher’s Buch aus seinem Blog ‚Letters of Note‘ entstanden. Wer noch einen weiteren Vorgeschmack sucht, wird hier auf jeden Fall fündig.

Vorschaubild: Letters of Note

Die verwendeten Zitate entstammen dem Buch ‚Letters of Note — Briefe, die die Welt bedeuten‘. 

Prsample: Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Heyne Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt.

Das könnte dir auch gefallen
Postvorschlag 1: Buchtipp Feminismus
Postvorschlag 2: Über Bauchgefühle und den Wunsch eigene Wege zu gehen

Was fällt dir zu diesem Thema ein?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0