So bringst du Achtsamkeit in dein BulletJournal ein

Titelbild: So integrierst du Achtsamkeit in dein BulletJournal RiekesBlog.com

Listen schreiben ist toll. Es lässt dich produktiv werden und passt super zum BulletJournal. Neben dem ganzen Dinge erledigen solltest du aber nicht vergessen, dass Zeit für dich auch wichtig ist und etwas zählt.


Manchmal habe ich schnell das Gefühl 'nur noch ganz kurz' etwas erledigen zu müssen. Oder ich wache auf und weiß, dass ein voller Tag vor mir liegt. Nach viel zu vielen von diesen Tagen habe ich endlich daraus gelernt und nehme mir Zeit für mich. Denn die ist viel wichtiger als abends noch E-Mails zu beantworten.

Damit ich auch daran denke mir diese Zeit zu nehmen habe ich neben meinen ganzen To Do Listen eine 'Kleine Erholungen für Zwischendurch' Liste in mein BulletJournal integriert.

Überschrift: Und so funkioniert's

Die Woche hat 7 Tage deshalb mache ich bewusst mehr als 10 Punkte. Die Erholung soll nicht mehr nur im Hintergrund stehen und untergehen.

Nach für nach trage ich dann Dinge ein, die mir Spaß machen. Oftmals sind das wirklich nur Kleinigkeiten wie lesen oder eine Gesichtsmaske auftragen.

Am Ende der Woche hake ich dann ab was ich geschafft habe. Das mache ich absichtlich erst am Ende der Woche, denn ich möchte die Punkte so oft es geht wiederholen und das funktioniert nicht, wenn ich sehe, dass ich einiges schon gemacht habe.

Linie

Übrigens: Ich versuche in dieser Zeit bewusst auf mein Handy zu verzichten. Du glaubst gar nicht wie viel Zeit ich dadurch gewinne. Zeit, die ich für mich nutzen kann.

Linie
Überschrift: Achtsamkeit für zwischendurch

- lesen

- Pamper Abend

- in die Natur gehen

- malen

- schreiben

- etwas besonderes kochen

BulletJournal mit Achtsamkeit
Rieke
Das könnte dir auch gefallen
Postvorschlag 1: Zitate für dein BulletJournal finden: So geht's
Postvorschlag 2: BulletJournal Listen Gratis Printable

Was fällt dir zu diesem Thema ein?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0