Das ultimative Juni Layout für dein BulletJournal

Titelbild: Das ultimative BulletJournal Layout!

Das der BulletJournal Trend seit einiger Zeit herum geht, ist schon lange kein Geheimnis mehr.

Auch ich bin ein großer Fan davon und habe schon viel rumprobiert! Das gute an einem Bullet Journal ist nämlich, dass du es komplett nach deinen Wünschen gestalten kannst.

Lies also weiter und lass dich für dein BulletJournal inspirieren.


Vorab:

1. Ich habe im Januar mit meinem ersten BulletJournal angefangen und jeden Monat ein neues Layout ausprobiert. Dieses benutze ich jetzt schon das zweite Mal, weil ich es am effektivsten und am schönsten finde.

2. Für mein BulletJournal bin ich einfach den Empfehlungen bei Pinterest und Instagram gefolgt und habe mir dieses Notizbuch von Leuchtturm gekauft. Ich bin suuuper zufrieden damit.

Monatsüberblick:

Nachdem ich oft viel zu lange tabellenartige Monatsübersichten gestaltet habe, bin ich auf diese gekommen.

Wichtige Termine werden eingekreist und wenn ich wissen möchte, was an dem Tag ist, lese ich einfach in meinem Wochenüberblick nach.

So ist es sehr minimalistisch und schön zugleich.

Unten rechts habe ich noch Platz für meine Ziele des Monats gelassen, welche ich dadurch immer im Kopf habe. Praktisch und motivierend!

Monatsüberblick BulletJournal
Monatsüberblick BulletJournal

Habit Tracker:

Durch den Habit Tracker hat man mit einem Mal das Engagement des ganzen Monats im Blick. Man sieht, was man schon oft gemacht hat, oder was man öfter machen sollte.

Bei mir hat das viel mit dem Blog zu tun aber auch mit der Uni. So kann ich sicher sein, dass ich nie das Gleichgewicht verliere.

Tipp: Weil ich kein Leuchtturm Notizbuch mit Punkten, sondern ein komplett weißes gekauft habe, habe ich mir gepunktetes Papier einfach für einige Seiten ausgedruckt damit es übersichtlicher ist.

Habit Tracker BulletJournal

Wochenübersicht:

Jetzt kommen wir zu einem meiner Lieblingsparts! Die Wochenübersicht! Auch diese ist sehr minimalistisch. Oben habe ich Platz für Notizen und für meine wichtigsten To Dos der bevorstehende Woche.

Durch das Layout ist am Rand Platz für Bilder und Zitate und ich habe immer noch viel Freiraum die Seiten kreativ zu gestalten.

Wochenübersicht BulletJournal
Motivationsspruch/Zitat Wochenübersicht BulletJournal

Achivements:

Diese Seite ist immer am Ende des Monats. Dort trage ich ein auf was ich alles stolz bin. Habe ich meine Ziele eingehalten? Habe ich etwas besonders Gutes geschafft? All das wird dort eingetragen! So kann ich in Punkten, die sich wiederholen, jeden Monat meinen Fortschritt sehen.

Achivements BulletJournal

Ich teile mein BulletJournal also im Wesentlichen immer in 4 Teile ein: in den Monatsüberblick mit meinen Zielen, in den Habit Tracker, meine Wochenansichten und in die Achivements. Das hat bisher am Besten funktioniert, aber mal sehen, was ich nächsten Monat ausprobiere.

Das könnte dir auch gefallen
Postvorschlag 1: Diese Bücher werden dein Leben positiv beeinflussen!
Postvorschlag 2: Diese Hintergründe für deinen Desktop musst du haben

Was fällt dir zu diesem Thema ein?

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    Menna (Donnerstag, 08 Juni 2017 21:31)

    Die Art, wie du dein BulletJournal gestaltet hast, finde ich sehr hübsch gestaltet. Und die Farben passen perfekt für den Sommer! :)

  • #2

    Juli (Donnerstag, 08 Juni 2017 21:36)

    Ach wie cool. Ich schau mir ja super gerne diese selbst gestalteten BulletJournals an. Bin schon fast ein bisschen neidisch. Hier geht für die Planung manuell nur meinen Lehrerkalender � online plane ich eigentlich gar nicht...

    Viele Grüße

    Juli

  • #3

    Anke (Donnerstag, 08 Juni 2017 22:12)

    Oh, ich bin auch eine Bullet Journal-Nutzerin...deine Achievement-Seite finde ich super, die werde ich mir vielleicht abgucken. Ansonsten habe ich auch eine Monatsübersicht und eine Wochenübersicht und eine Sammlung von Listen, die ich gern führe.

    LG Anke

  • #4

    Sam Cadosch (Donnerstag, 08 Juni 2017 23:22)

    Super Blogpost! Das Deign ist mega ansprechen und ich find's super, wie du das alles aufstellst! Man sieht richtig, dass es dir Freude bereitet :)

  • #5

    Orange Diamond Blog (Freitag, 09 Juni 2017 18:08)

    Jetzt hast du mich sehr neugierig gemacht! Das klingt sehr interessant und ich habe mit Freude deinen Post gelesen. Eigentlich habe ich selbst ein Notizbuch und schreibe mit Bleistift :-) Aber deine Ideen finde ich schön!
    Liebe Grüße,
    Alexandra.

  • #6

    Avaganza (Freitag, 09 Juni 2017 22:40)

    Schöner Blogpost :-)! Ich kannte das noch gar nicht ... sieht toll aus! Ich bin jetzt neugierig geworden ... vielleicht probiere ich das auch mal aus :-)!

    lg
    Verena

  • #7

    Sigrid Braun (Samstag, 10 Juni 2017 11:01)

    Sehr interessanter Beitrag, kannte ich bisher leider nicht. Gute Idee, die einer Überlegung wert ist.
    Liebe Grüße
    Sigrid